Sonja (16. November 2015) per email: "Hallo Heike und David,

ich möchte eine kurze Rückmeldung geben, das Leinen-Seminar war sehr gut und lehrreich. Ich habe viele Anregungen mitgenommen. Danke.

Viele Grüße,Sonja mit Anna"

Nadine(Sonntag, 07. Dezember 2014 20:49)

Es gibt einfach nichts schöneres als zu lernen mit seinem Hund zu kommunizieren. Vielen dank dass Ihr uns dies beibringt und uns in jeder Situation Unterstützt.

Bei euch wird es uns nicht langweilig und wir lernen nie aus.

Vorweihnachtiche Grüße wünschen Nadine und Dora

Sandra Sassie(Dienstag, 25. Februar 2014 11:32)

Liebe Heike, lieber David.
Ich möchte Euch einfach mal "Danke" sagen. Wir sind noch nicht lang dabei, waren erst bei wenigen Gruppenstunden und haben am Seminar "Leinenführung" teilgenommen. Aber bereits nach diesen wenigen Malen hat sich bei uns so vieles verändert. Mein Mann und ich gehen anders mit Murphy um. Wir "texten" ihn nicht mehr zu, sondern kommunizieren größtenteils verbal und mit Zeichen mit ihm. Dadurch ist er sehr viel ruhiger und aufmerksamer geworden. Während er noch vor wenigen Wochen beim Spaziergang ausschließlich "sein Ding" durchgezogen hat und wir nur lästiges Anhängsel waren - gehen wir nun gemeinsam raus, erkunden gemeinsam, die Kommunikation hat sich einfach um 180 Grad gewendet und das tut uns allen sehr gut. Murphys Verhalten gegenüber anderen Hunden und Menschen ist auch schon sehr viel besser geworden und das bereits nach der ersten Trainingsstunde. Wir fühlen uns bei Euch rundum wohl und sehr gut aufgenommen, fast schon familiär sind Eure Gruppenstunden. Wir haben mit Euch den für uns richtigen Weg gefunden und freuen uns schon sehr darauf den Weg weiterhin mit Euch zu gehen und ich bin sehr gespannt wohin er uns noch führen wird.

  • Birgit Feeser 08. November 2013 20:49

    Hallo zusammen, auch ich möchte mich einmal bei Heike und David bedanken für ihre gute Arbeit, die sie Leisten. Meine Hündin Mendi ist zwar jetzt nicht so der Problemhund, aber man bekommt in den Kursen immer wieder sehr gute Tips und Ratschläge mit auf den Weg, die zu Hause dann geübt werden können.
    Was auch sehr toll ist, wenn in den Kursen gefilmt wird und man hinterher sehen kann was falsch gemacht wurde oder aber sich verbessert hat. Auf jedenfall ist es immer wieder sehr schön, dabei zu sein und Mendi und ich gehen jedes mal zufrieden nach Hause.    

Wolf Haiber  23. August 2013 15:25

Der wichtigste Satz ist für mich: "Das Problem ist auf der anderen Seite der Leine!"
Sich dem immer wieder zu stellen, hilft mir meinem Hund Karuso immer mehr gerecht werden zu können.

Edith 12. April 2012 17:00

"...bin total begeistert, war mit Lxxx in Stuttgart. S-Bahn, musste nur in 1 Geschäft - Lxxx ins "Bleib", kurze Beratung, Kasse war etwas weiter weg vom "Bleib" - aber kein Problem für Lxxx. Diese Woche beim Optiker war sie auch mit - alles super. Sie wurde auf dem Weg von einem Passanten angesprochen, den sie brav ignoriert hat und bei unserem Waldspaziergang ohne Leine ist sie zum ersten Mal NICHT wie üblich, zu den anderen freilaufenden Hunden gerannt. Super! Es wird zunehmend besser, ich sooo froh. Euch vielen Dank für die vielen tollen Tipps, schöne Ostern." 

Sabine 28. Januar 2012 21:50

Der erste Eintrag dieses Jahr. Wir waren jetzt eine ganze Weile nicht mehr bei Euch aber das was Goliath gelernt hat, sitzt auch. Macht weiter so. Wir kommen wieder.  

Elke Vollmer 29. Januar 2012 19:43

Hallo,  melde mich mal wieder :) Kobe ist jetzt 3 Jahre bei uns und dank eurer guten Menschen-und Hundekenntnis sind wir ein super Team geworden; wir sind sehr froh, dass wir ihn gefunden haben - und euch! @Tim: danke für den Gruß, hat mich echt gefreut, liebe Grüße zurück, Elke & Kobe   

Conny 19. Dezember 2011 09:21

        ***WIR WÜNSCHEN EUCH ** FROHE ** WEIHNACHTEN ** UND EINEN TOLLEN START INS NEUE JAHR 2012 ***
Unsere Hündin ist die liebste und verschmusteste quatschkopf Hündin "daheim" und wir sind jeden Tag so dankbar das wir gerade Ayla gefunden haben, aber sobald die Tür aufgeht und es nach draußen geht, ging die Post ab....! und das wollen wir unbedingt in den Griff bekommen.
...Dank Euch haben wir wieder Hoffnung :) RIBA ist unsere 4. Hundeschule in der wir aber endlich vollkommen zufrieden sind.
Auch letzen Samstag sind wir wieder sehr zufrieden vom Ensinger See nach Hause gefahren.
Wir freuen uns über jeden noch so klitzekleinen Schritt den wir und zusammen mit Ayla erreichen. Der Weg ist zwar noch weit, aber wir haben gelernt es funktioniert doch!!! Ich kann Euch echt sehr begeistert weiterempfehlen. P.s. sehr toll finde ich auch, dass Eure Homepage immer aktuell gehalten wird. Ganz liebe Grüße, Ayla & mit Frauchen Conny & und Herrchen Rama  

Familie B. aus Kieselbronn 08. Dezember 2011 20:30

 

"Hallo Familie Balkenhol-Rihm, gerne nehme ich nächsten Samstag an der Gruppenstunde in Bietigheim  teil.Gestern hatten wir Bxxx bei einem Geburtstag dabei, nach ein paar Minuten lag er unter meinem Stuhl (Fuß auf der Leine) und war sichtlich entspannt, echt klasse. Liebe Grüße " 

Susanne 25. Juli 2011 17:35

Vorgestern bin ich mit meinem Hund Sxxxx an einer Trainingsgruppe "XXXXXXX" vorbei gelaufen. Die haben dort wohl auch gerade geübt. Die Hunde waren an einen Zaun gebunden und waren recht aggressiv. Die Besitzer haben zusätzlich noch an ihren Hunde herumgerissen und sie angebrüllt. "Herr XXXXX" (Name des Trainers war auf dem T-Shirt zu sehen) hat nur zugeschaut. Ich bin mit meinem Hund an lockerer Leine vorbeigelaufen und Sxxxx hat null reagiert. Das hat mich sehr stolz gemacht

Birgit 05. April 2010 18:42
Auch ich möchte ein großes Lob an Euch aussprechen, dass was wir bei Euch gelernt haben, nicht nur unsere Hündin, sondern auch wir, hat uns sehr geholfen und nur mit viel Geduld und Üben,Üben, Üben hat man auch Erfolg. Noch mal vielen Dank für die tollen Ratschläge, die wir bekommen haben. Man kann Euch wirklich nur weiter Empfehlen.

Julia 04. April 2010 20:47

Jack war vor euch,sehr Eigensinnig, zog an der Leine, hörte nicht wenn man ihn gerufen hat und war sehr schnell mit anderen Dingen beschäftigt ! Das hat sich jetzt aber zum größten Teil gelegt. Er ist etwas ruhiger geworden und Er schaut schon mehr nach seiner Bezugsperson ! Ich bin sehr froh Euch getroffen zu haben ! Und macht jetzt weiter so!

Sabine 20. November 2012 13:09

 Hallo Ihr Lieben, inzwischen bin ich schon ein alter Hase in der Hundeschule. Mancher wird denken 2 Jahre Hundeschule, lernt man da überhaupt was. - Oh ja!!!!-
Die Frage ist doch lernt man je aus und was kann ich noch tun, um mich und meinen Hund zu fördern. Bei den Balkenhols gibt es jedenfalls immer was Neues zu lernen. Sie gehen regelmäßig auf Weiterbildungen und bringen neue und tolle Ideen mit, wie man die Hunde fördern kann. Ich jedenfalls komme auch nach 2 Jahre immer noch gerne zum Unterricht, auch wenn es inzwischen für mich eher ein Training ist. Auch wenn die Anfänge müßsam waren und eine gehörige Portion Geduld erforderten, haben wir und damit meine ich auch Heike und David nicht aufgegeben. Wer bereit ist auch an sich zu arbeiten ist bei uns richtig. Die Hunde geben der Methode von Heike und David recht.